Worum geht es hier?

Um das Leben (real und virtuell)als ob es einen Unterschied gäbe, das Universum (und was wir von ihm wissen) und den ganzen (nicht unbedeutenden) Rest.

Worum geht es mir?

Um Wissenschaft und ihre Kommunikation. Um die Leidenschaft derjenigen, die im Labor oder am Schreibtisch spannende Ideen haben und diese umsetzen. Und die sozialen, politischen, kulturellen und individuell-psychologischen Kontexte, in denen das fabrizierte Wissen eingebettet ist.

Und es geht natürlich um die Gespräche, die um wissenschaftliche Themen kreisen. Um Diskussionen, in denen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen argumentiert wird und um Streits, in denen wissenschaftliches Wissen verhandelt, instrumentalisiert oder ignoriert wird.
Denn Wissenschaft reicht immer genau so weit wie man über sie spricht.

Und dann geht es auf dieser Seite natürlich auch um mich und die Dinge, die mich bewegen.


Mehr über mich findet man u.a. hier:

Twitter Facebook Google+
XING LinkedIn Wissenswerkstatt
Zur Person

Zur Person

Der Papierform nach bin ich Sozialwissenschaftler, Journalist und Berater für digitale Wissenschaftskommunikation.

Ansonsten bin ich Kiwi-Züchter, Weintrinker und BierliebhaberWas bleibt einem auch anderes übrig nach 15 Jahren in München. ;-), Rechtschreibnostalgiker, Photograph, Rockmusikhörer, Hobbykoch, Teilzeitcineast und Indianerhäuptling. Ich lese liebend gerne Zeitungen und Zeitschriften (die aus raschelndem Papier!) und verfluche sie aus genau demselben Grund, wenn ich die Altpapierberge wieder wegräumen muß. Und dann gibt es ja noch das Web in seiner Mitmachvariante. In der Version 2.0 ist das Internet nämlich auch mein Internet. Und so bin ich begeisterter Blogger, Facebook- und Twitternutzer.

Begonnen hat meine Geschichte in Schwäbisch Gmünd (der ältesten Stauferstadt und der Stadt der Baumeisterfamilie Parler). In Gmünd bin ich geboren und aufgewachsen. Nach Abitur und Zivildienst bin ich dann nach München gezogen. Dort habe ich studiert, philosophiert und rauschende WG-Feste gefeiert.

Nach Arbeitsstationen in der Sozialforschung habe ich dann die wunderbare Welt des Web 2.0 entdeckt. Ich habe meine Wissenswerkstatt gegründet und auch an anderer Stelle versucht, die wissenschaftliche Blogszene salon- und hoffähig zu machen. Zuletzt war ich drei Jahre lang als leitender Redakteur für das wissenschaftliche Blognetzwerk ScienceBlogs.de verantwortlich.

Inzwischen bin ich wieder in meine schwäbische Heimat zurückgekehrt (dort gibt es auch die kleine Kiwi-Plantage) und habe meine Frau geheiratet (die mich übrigens auch – Doppelhochzeit!). Und ich habe meine kleine virtuelle Werkstatt etwas umgebaut. Die Wissenswerkstatt ist nämlich seit September 2011 ein richtiges “Büro für (digitale) Wissenschaftskommunikation”. Toll, oder?

Weitere Fragen beantworte ich gerne telefonisch oder per Mail. Oder wenn wir uns im realen Leben mal treffen (hier übrigens mein Terminkalender). Für ganz neugierige Personen gibt es an dieser Stelle noch meinen (eher klassischen) Lebenslauf.

Projekte

Wer im Internet aktiv ist, der hinterläßt Spuren. Etwa bei Twitter, Facebook & Co. Aber es gibt natürlich auch noch etwas jenseits dieser Adressen. Blogs zum Beispiel.

Hier habe ich einige Webseiten aufgeführt, die ich in den letzten Jahren erstellt und betreut habe.

Left Right
Wissenswerkstatt – In meinem Blog “Wissenswerkstatt” schreibe ich seit 2007 über alle Dinge, die mich bewegen. Vorrangig über Neuigkeiten aus Wissenschaft und Forschung, aber nicht nur.

Und mehr über alle Dienstleistungen, die ich rund um das Thema Wissenschaftskommunikation 2.0 anbiete, erfährt man dort natürlich auch.

Abbiegen zur Wissenswerkstatt

Wissenschafts-Café – Das Wissenschafts-Café ist in gewissem Sinne ein Metablog über die wissenschaftliche Blogosphäre. Dort finden sich kurze Steckbriefe deutschsprachiger Wissenschaftsblogs oder Interviews, die ich mit Wissenschaftsbloggern geführt  habe.

Und seit 2008 ist das Café auch der Ort der “Auslese” – zusammen mit Lars Fischer suche ich jedes Jahr die besten wissenschaftlichen Blogpostings.

Hier gehts zum Wissenschafts-Cafe

ScienceBlogs – Das wissenschaftliche Blogportal ScienceBlogs bündelt mehr als 30 Wissenschaftsblogs. Von 2008 bis 2010 war ich als Redakteur für ScienceBlogs verantwortlich, habe dort das Tagesgeschäft geleitet und natürlich jede Menge Spezialblogs gestaltet (von den “Forschungsfragen” im Rahmen des Wissenschaftsjahrs bis zu Tagungsblogs vom Historikertag 2010 oder dem Lindauer Nobelpreisträgertreffen).

ScienceBlogs.de

MS Wissenschaft-Blog – Rund 3500 Kilometer war die “MS Wissenschaft” im Jahr 2012 auf Flüssen und Kanälen unterwegs. An Bord des umgebauten Frachtschiffes befand sich eine Ausstellung zum Thema “Nachhaltigkeit”. In knapp 40 Städten machte das schwimmende Science-Center Station. Im Auftrag von “Wissenschaft im Dialog” habe ich das begleitende Blog sowohl technisch betreut, als auch viele Texte rund um die Exponate und die präsentierten Themen geschrieben.

 

Echolot – In meinem (Zweit-)Blog “Echolot” sind 2009 und 2010 einige dutzend wissenschaftliche Blogtexte entstanden. Die können natürlich nach wie vor gelesen und kommentiert werden.

Zum Echolot

 

Beutelthierchen – Im Frühjahr 2011 war ich zusammen mit meiner Frau einige Monate in Neuseeland und Australien unterwegs. Dort haben wir u.a. Wüsten durchquert, haben (Vulkan-)Berge erklommen und sind im Pazifik geschwommen. Unsere Reisenotizen und jede Menge Photos sind im Beutelthierchen-Reiseblog zu finden.

Beutelthierchen-Blog Screenshot

Sprachspielerin – Im Blog meiner Frau (das es mittlerweile auch schon seit 2007 gibt) bin ich ausnahmsweise nicht für die Inhalte, sondern nur für die Arbeit hinter den Kulissen (Technik+Webdesign) zuständig. Hier geht es zur Sprachspielerin

Zum Blog der Sprachspielerin

LG Staufen – Früher war ich (lange ist’s her) aktiver und durchaus ambitionierter Leichtathlet. Mir hatte es v.a. der Zehnkampf angetan. Für meinen alten Verein, die Leichtathletikgemeinschaft Staufen, habe ich eine Website erstellt, die ich seit vielen Jahren betreue.

Zur Website LG Staufen

Leichtathletikkreis Ostalb – Ebenfalls zum Bereich meines ehrenamtlichen Engagements gehört die Website des Leichtathletikkreises Ostalb. Was immer im Osten Württembergs zwischen den Städten Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen in Sachen Leichtathletik passiert – auf dieser Internetseite findet man (seit mittlerweile mehr als 6 Jahren) Informationen dazu.

Zur Website LA-Kreis Ostalb

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen, Anregungen? – Dann immer her damit…


Kontakt und weitere Infos natürlich auch über diese Seiten… (hier noch meine Visitenkarte).

Twitter Facebook Google+
XING LinkedIn Wissenswerkstatt

 


Und hier geht’s zum Impressum.