Was es über mich zu wissen gibt

Über meine Vorlieben und Leidenschaften. Über Dinge, die ich mal studiert und gelernt habe und über andere Sachen.* 

* Die ich ungeachtet aller Diplome und Zertifikate trotzdem einfach mache.

Persön
liches

Wer ich bin

Der Papierform nach bin ich Sozialwissenschaftler, Dozent für Wissenschaftskommunikation und freier Journalist. Das ist als Berufsbezeichnung zugegeben reichlich lang und umständlich. Aber dennoch ist es irgendwie viel zu kurz, weil es nur ein furchtbar kleiner Teil von dem ist, was ich mache. Finde ich.

Meine Frau findet das auch. Die schenkt mir allerdings auch T-Shirts, auf denen steht: »I drink and I know things.« Da weiss ich dann wieder nicht, ob das Kompliment oder Vorwurf ist. Wahrscheinlich beides.

Wer ich wirklich bin, wüsste ich davon abgesehen selbst manchmal gern. Geboren irgendwann in den 1970er Jahren in der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, dort Schulzeit und Zivildienst, später Studium der verschiedensten (Sozial-)Wissenschaften an der LMU München. Nach 14 Jahren bin ich dann mit meiner Frau in die schwäbische Provinz zurückgekehrt.

Seitdem bewirtschaften wir hier eine etwas schräge WG samt seltsamer Tierwesen. Und ich betätige und betrinke mich. Vorzugsweise mit Rotwein von überall her, Weißwein am liebsten aus Neuseeland. Ansonsten versuche ich mich als Rosenzüchter und pflege meinen Garten, ich baue Tische und Schränke, ich behüte unsere beiden Katzen und sehe danach, dass die Koi-Karpfen im Teich auch zufrieden sind.

Und ich lese und ich schreibe und fotografiere und koche. Und ich backe einen sehr anständigen Hefezopf. Behaupte ich mal. Und dann und wann starte ich mit meiner Frau zu ausgiebigen Reisen in die wilde Welt.

CV & Quali-
fikationen

Stationen

2013 - heute

NaWik (Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation)

Freier Mitarbeiter & Dozent

Seminare zu “Social Media in der Wissenschaftskommunikation”,
sowie “Risiko- und Krisenkommunikation”

2011 - heute

Wissenswerkstatt - Büro für (digitale) Wissenschaftskommunikation

Seminare, Beratung, Journalismus

• Workshops, Seminare und Vorträge zur Nutzung sozialer Medien
in der Wissenschaftskommunikation

• Beratung von Universitäten und Forschungseinrichtungen

• Schreiben von Texten für verschiedene Medien

2008 - 2010

Burda Verlag / ScienceBlogs

Redakteur

Betreuung des Wissenschaftsblog-Portals ScienceBlogs.de

2007

Freier Journalist, Blogger, Doktorand

Texte für verschiedene Zeitungen und Magazine /// Start meines Blogs ‘Wissenswerkstatt’ /// Sporadische Arbeit an der Doktorarbeit* (die verstaubt in der Schublade)

* Ein wissenssoziologischer Vergleich der Diskurse der Antibiotikaforschung seit Flemings
(Wieder-)Entdeckung des Penicillins und der modernen Humangenomforschung

2005-2006

Süddeutsches Institut für Sozialforschung (Sine)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des EU-Projekts “StaRC – Stakeholders in Risk Communication”
1995 - 1996

Schule für Schwerhörige und Gehörlose
St. Josef, Schw. Gmünd

Zivildienst im Schulbereich; Vertretungsunterricht, Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung im Internat. Sehr lehrreich.*

 

* Veranlasste mich zum Studium der Gehörlosenpädagogik in München. Nach ein paar Scheinen wieder aufgegeben.

Ausbildung

1996 - 2003

Ludwig-Maximilians-Universität München

Studium der Soziologie, Politischen Wissenschaften und Psychologie

1995

Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd

Abitur

Weitere Tätigkeiten & Know-How

2010 - heute

Fortbildungen: Seminare, Workshops

Regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen für Dozenten,
ich bin u.a. Zertifizierter Trainer (dvct)

2008 - heute

Tätigkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation

Seit 2012 Moderation und Organisation des OnlineCamps im Rahmen der Wissenschaftsjournalismus-Konferenz “WissensWerte”

Weitere Tätigkeiten u.a.: Artikel in Handbüchern zur Wissenschaftskommunikation, div. Vorträge auf Konferenzen, Jurymitglied des Wettbewerbs ‘FameLab’, mehrere Jahre Mitglied des Programmkomitees des ‘Forums Wissenschaftskommunikation’ etc.

1995 - heute

Ehrenamt im Sport

Durchführung/Auswertung/Organisation von Leichtathletikwettbewerben und -meisterschaften (mehrere Wettkämpfe jedes Jahr, von Kreis- bis zu Deutschen Meisterschaften)

Gestaltung und Betreuung der Websites von Vereinen und Verbänden

... schon immer

Selbst beigebrachtes Zeug

Ich mache Dinge gerne selbst. Da ist es besser, wenn man halbwegs weiß, was man tut. Deshalb bringe ich mir selbst Dinge bei. Und probiere. Manches kann ich ziemlich gut.

Fotografie (mit Blende & Verschlusszeit und so)
Bild- und Grafikbearbeitung (Photoshop, Lightroom etc.)
WordPress & Blogging
Webdesign (HTML & CSS)
Rosenzucht & Gartenbau
Bierbrauen
Holzwerken & andere DIY-Basteleien

Was es über mich zu wissen gibt

Über meine Vorlieben und Leidenschaften. Über Dinge, die ich mal studiert und gelernt habe und über andere Sachen.* 

* Die ich ungeachtet aller Diplome und Zertifikate trotzdem einfach mache.

Über mich

Persön
liches

Wer ich bin

Der Papierform nach bin ich Sozialwissenschaftler, Dozent für Wissenschaftskommunikation und freier Journalist. Das ist als Berufsbezeichnung zugegeben reichlich lang und umständlich. Aber dennoch ist es irgendwie viel zu kurz, weil es nur ein furchtbar kleiner Teil von dem ist, was ich mache. Finde ich.

Meine Frau findet das auch. Die schenkt mir allerdings auch T-Shirts, auf denen steht: »I drink and I know things.« Da weiss ich dann wieder nicht, ob das Kompliment oder Vorwurf ist. Wahrscheinlich beides.

Wer ich wirklich bin, wüsste ich davon abgesehen selbst manchmal gern. Geboren irgendwann in den 1970er Jahren in der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, dort Schulzeit und Zivildienst, später Studium der verschiedensten (Sozial-)Wissenschaften an der LMU München. Nach 14 Jahren bin ich dann mit meiner Frau in die schwäbische Provinz zurückgekehrt.

Seitdem bewirtschaften wir hier eine etwas schräge WG samt seltsamer Tierwesen. Und ich betätige und betrinke mich. Vorzugsweise mit Rotwein von überall her, Weißwein am liebsten aus Neuseeland. Ansonsten versuche ich mich als Rosenzüchter und pflege meinen Garten, ich baue Tische und Schränke, ich behüte unsere beiden Katzen und sehe danach, dass die Koi-Karpfen im Teich auch zufrieden sind.

Und ich lese und ich schreibe und fotografiere und koche. Und ich backe einen sehr anständigen Hefezopf. Behaupte ich mal. Und dann und wann starte ich mit meiner Frau zu ausgiebigen Reisen in die wilde Welt.

CV & Quali-
fikationen

Stationen

2013 - heute

NaWik (Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation)

Freier Mitarbeiter & Dozent

Seminare zu “Social Media in der Wissenschaftskommunikation”,
sowie “Risiko- und Krisenkommunikation”

2011 - heute

Wissenswerkstatt - Büro für (digitale) Wissenschaftskommunikation

Seminare, Beratung, Journalismus

• Workshops, Seminare und Vorträge zur Nutzung sozialer Medien
in der Wissenschaftskommunikation

• Beratung von Universitäten und Forschungseinrichtungen

• Schreiben von Texten für verschiedene Medien

2008 - 2010

Burda Verlag / ScienceBlogs

Redakteur

Betreuung des Wissenschaftsblog-Portals ScienceBlogs.de

2007

Freier Journalist, Blogger, Doktorand

Texte für verschiedene Zeitungen und Magazine /// Start meines Blogs ‘Wissenswerkstatt’ /// Sporadische Arbeit an der Doktorarbeit* (die verstaubt in der Schublade)

* Ein wissenssoziologischer Vergleich der Diskurse der Antibiotikaforschung seit Flemings
(Wieder-)Entdeckung des Penicillins und der modernen Humangenomforschung

2005-2006

Süddeutsches Institut für Sozialforschung (Sine)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des EU-Projekts “StaRC – Stakeholders in Risk Communication”
1995 - 1996

Schule für Schwerhörige und Gehörlose
St. Josef, Schw. Gmünd

Zivildienst im Schulbereich; Vertretungsunterricht, Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung im Internat. Sehr lehrreich.*

 

* Veranlasste mich zum Studium der Gehörlosenpädagogik in München.
Habe ich nach ein paar Scheinen wieder aufgegeben.

Ausbildung

1996 - 2003

Ludwig-Maximilians-Universität München

Studium der Soziologie, Politischen Wissenschaften und Psychologie

1995

Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd

Abitur

Weitere Tätigkeiten & Know-How

2010 - heute

Fortbildungen: Seminare, Workshops

Regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen für Dozenten,
ich bin u.a. Zertifizierter Trainer (dvct)

2008 - heute

Tätigkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation

Seit 2012 Moderation und Organisation des OnlineCamps im Rahmen der Wissenschaftsjournalismus-Konferenz “WissensWerte”

Weitere Tätigkeiten u.a.: Artikel in Handbüchern zur Wissenschaftskommunikation, div. Vorträge auf Konferenzen, Jurymitglied des Wettbewerbs ‘FameLab’, mehrere Jahre Mitglied des Programmkomitees des ‘Forums Wissenschaftskommunikation’ etc.

1995 - heute

Ehrenamt im Sport

Durchführung/Auswertung/Organisation von Leichtathletikwettbewerben und -meisterschaften (mehrere Wettkämpfe jedes Jahr, von Kreis- bis zu Deutschen Meisterschaften)

Gestaltung und Betreuung der Websites von Vereinen und Verbänden

... schon immer

Selbst beigebrachtes Zeug

Ich mache Dinge gerne selbst. Da ist es besser, wenn man halbwegs weiß, was man tut. Deshalb bringe ich mir selbst Dinge bei. Und probiere. Manches kann ich ziemlich gut.

Fotografie (mit Blende & Verschlusszeit und so)
Bild- und Grafikbearbeitung (Photoshop, Lightroom etc.)
WordPress & Blogging
Webdesign (HTML & CSS)
Rosenzucht & Gartenbau
Bierbrauen
Holzwerken & andere DIY-Basteleien